Jeanmichel Capt, luthier

Jeanmichel Capt, genialer Erfinder



Als würdiger Nachfolger einer aus dem Vallée de Joux stammenden traditionsreichen Familie von Uhrmachern und Erfindern hat Gitarrenbauer Jeanmichel Capt das Soundboard entwickelt, ein Klangübertragungssystem, das neue Maßstäbe beim Musikhören setzt. Zusammen mit Céline Renaud, Unternehmerin aus Passion, gründete er JMC Lutherie SA. Das erfolgreiche Unternehmen stellt Gitarren und Lautsprecherboxen aus 350 Jahre alter Tonholzfichte her.
Ein wagemutiger Schritt, hervorgegangen aus einem Lebensentwurf, in dem sich die Liebe zur Natur, zur Musik und zur Freiheit eindrucksvoll vereinen.

Vielleicht ist es ein übermäßiger Drang nach Freiheit, der Jeanmichel Capt vor 30 Jahren dazu veranlasst, seine eigene Gitarre zu bauen. Als Gitarrenspieler, Autor, Komponist und Sänger sucht er, wie viele andere Gitarrenspieler, nach der vollendeten Gitarre, nach einer, die ihn voll und ganz zufrieden stellt. In einer Welt gegenseitiger Abhängigkeit entscheidet er sich für die Freiheit in einer Domäne, die ihm am Herzen liegt: in der Musik. Seine ersten Versuche führen ihn auf autodidaktischem Weg zum Gitarrenbauer: zunächst durch die Herstellung seiner eigenen Instrumente, dann durch ein tiefgreifendes Verständnis jenes edlen Materials, das sich Tonholz nennt und aus dem ein reiner und erhabener Klang entsteht. Anschließend vergleicht er seine Entwürfe mit den Plänen bekannter Saiteninstrumentenbauer und unterhält sich mit zahlreichen Kollegen dieses Berufszweigs. Seine selbst entworfenen Gitarren bietet er Künstlern an, die genauso talentiert wie bekannt sind. Von Kennern außerordentlich geschätzt sind auf diese Weise knapp 200 Gitarren in seiner Werkstatt entstanden.

Als treibende Kraft lässt ihn die Suche nach Unabhängigkeit vielerlei Berufe entdecken: Baumpflücker, Holzfäller, Säger, Gitarrenbaumeister und Musiker. Sogar mit Schneidwaren kennt er sich aus, denn er will in der Lage sein, seine eigenen Werkzeuge herzustellen. Genau das ist die Triebkraft für seine Lebensfreude und ein sehr starkes Gefühl von Freiheit. „Das Glück liegt in der Reise“, so lautet seine Lebensweisheit, die er gerne zitiert.

Jeanmichel Capt ist stets auf der Suche nach neuen Anwendungen für Tonholz. Nach Versuchen mit Wandschirmen aus Tonfichte und daran angebrachten Schwingungselementen ist das Soundboard entstanden. Das Ergebnis ist ein erstaunliches musikalisches Klima, das sich in allen offenen Räumen ausbreitet. Erzeugt wird ein physischer, allgegenwärtiger Klang, eine neue Art Musik zu hören, die geradezu revolutionär anmutet. Jeanmichel Capt signiert seine Erfindung und bekräftigt damit sein kulturelles Erbe und seine Verbundenheit mit der Region.

Weitere Informationen zum Vallée de Joux

Präsentation